Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
Donnerstag, 15. November 2018
   
minimieren
Mail-Verteiler

Liebe Eltern!

Sie möchten über künftige Lesenächte und Veranstaltungen für Kinder- und Jugendliche informiert werden? Dann senden Sie bitte eine Mail an gemeindebuecherei@isernhagen.de mit dem Stichwort "Mail-Verteiler Ki-Ju". Vielen Dank!

minimieren
Bilderbuchkino

Jeden 2. und 4. Montag im Monat von 16 bis 17 Uhr zeigen ehrenamtliche VorleserInnen eine Stunde lang Bilderbuchkinos für Kinder ab ca. 4 Jahren. Die Kinder können die Bilder groß auf der Leinwand sehen, während die Bilderbücher vorgelesen werden. Eine gemütliche Lesestunde mit viel Zeit für interessante Gespräche!

Eine Kooperation mit Isernhagen liest vor

Die Aufsichtspflicht während der Vorlesestunden liegt bei den Erziehungsberechtigten.

minimieren
Afrika-Krimi-Abend

Sanibonani!

16 Kinder- und Jugendliche im Alter von 9 – 12 Jahren trafen sich am Donnerstag, den 4.10. 2018, von 19 – 21.30 Uhr in der Gemeindebücherei um eine Krimi-Reise nach Swasiland anzutreten.

Zugrunde lag das Buch von Kirsten Boie „Thabo – Detektiv und Gentleman: Der Nashorn-Fall“, eine witzige, spannende und manchmal auch nachdenklich machende Geschichte über Kinder in Afrika.

Thabo, ein junger Detektiv aus Swasiland muss mit seinen Freunden in einem grausamen Fall von Nashorn-Mord ermitteln. Wer hat das Horn der Nashorn-Mama gestohlen und sie getötet? Woraus besteht das Horn und was machen die Diebe damit?

Aber auch andere Fragen wurden beantwortet: Wieso lebt Thabos Freund Sifiso mit seinen Geschwistern ganz alleine? Wie schmeckt eigentlich Maisbrei mit Chakalaka-Gemüse? (…ganz ok, wie die Kinder fanden). Zum Schluss gab es einen kleinen Sprachkurs in siSwati und ein rasantes "Kakerlakak"-Turnier!

Hier der Bericht "Krimi in Swasiland" der Nordhannoverschen Zeitung

 

 

 

45 von 100 Kindern in Swasiland sind Waisen! Um diesen Kindern helfen zu können, hat die Autorin Kirsten Boie mit der Möwenweg-Stiftung eine Möglichkeit geschaffen sinnvoll zu spenden. Die Stiftung unterstützt unter anderem über 100 Neighbourhood-Care-Points, in denen die Kinder betreut werden, das Maismehl verteilt wird und Vorschul-Unterricht stattfindet.

 

Eine Kooperationsveranstaltung der Gemeindebücherei Isernhagen mit der

Fotos © Gemeindebücherei Isernhagen

minimieren
Tag der offenen Tür

Am Sonnabend, den 18. August, von 14 bis 17 Uhr feierte die Gemeindebücherei beim kräftig mit!

Der Räuber Hotzenplotz war da, hatte mit der Pfefferpistole gedroht und uns sein neuestes, schreckliches Abenteuer erzählt. Er sollte doch tatsächlich auf den Mond geschossen werden! Potz Blitz!

Alle kleinen Räuberkumpane, Ganoven und Langfinger hatten Spaß bei der lustigen Geschichte und beim Malen und Basteln.

minimieren
Spannende Lesung mit Nina Weger

Gerade wurde

Nina Weger

von deutschen BibliothekarInnen zur Vorlesekünstlerin 2018 gekürt und schon stellte sie ihr großes Talent bei uns unter Beweis!

 

...und davon handelt das Buch: Paul muss eine Reise in die schmuddelige, stockfinstere Kanalisation Hannovers unternehmen, damit er Freund und Haustier, seinen Alligator Orinoko, retten kann. Denn der wurde aus Versehen durch die Toilette gespült und die Abwässer voller Müll und Chemie könnten tödlich für ihn sein. Gut, dass Paul eine Untergrund-Bande trifft, die ihm bei der Suche hilft! Wer wissen will, ob Paul (wie die anderen Kinder) wirklich nie wieder nach Hause zurück möchte - schließlich hat sich für ihn alles zum Schlechteren verändert - und ob er Orinoko gesund wiederfindet, der muss das Buch "Ein Krokodil taucht ab...und ich hinterher" selbst weiterlesen!

Zum Schluss hatte die sympathische und quicklebendige Autorin, die ehrenamtlich den Kinderzirkus Giovanni in Hannover betreut, noch drei Geheimtipps für junge Autoren und Autorinnen im Gepäck bevor sie mit einem kräftigen Applaus verabschiedet wurde.

Viel Spaß beim Lesen der Bücher von Nina Weger, hier ist die Liste zum Ausleihen oder Vormerken.

... und hier noch der Link zu den youtube-Filmen mit Max, dem Hängebauchschwein, der in den Büchern der "Sagenhaften Saubande" eine Hauptrolle spielt. Ein extrem entspannter Typ!

minimieren
Im dunklen, dunklen Wald ist's schön!

Die Nordhannoversche Zeitung berichtete "Die Lesenacht schreibt weiter Erfolgsgeschichte!", lesen Sie hier.

 

„Im Wald wird viel erzählt“

Zur 25. Lesenacht am 9. März 2018 kam der Wald in die Gemeindebücherei. Schon beim Hereinkommen entdeckten die Kinder die vielen ausgebreiteten Zweige und Zapfen, Baumrinde und Moos, ja sogar Trophäen von Hirsch und Reh. Überall hingen Bilder vom Wald und den Tieren des Waldes, und auf dem Tisch gab es Schnupper- und Fühlkisten mit Sachen aus dem Wald zu erraten. Nachdem wir unser Lied “Im Wald wird viel Musik gemacht“ gesungen hatten, begrüßten wir unseren Gast, den Förster Christian Oehlschläger. Er begeisterte die Kinder mit anschaulichen – auch musikalischen(!)- Berichten über seine Arbeit im Wald. Wir erfuhren z.B. warum Bäume aus dem Wald „entnommen“ werden und warum Waldbesucher mehr Respekt vor Wildschweinen haben sollten als vor Wölfen. Die Kinder bestürmten den Förster anschließend mit vielen Fragen. Er hatte für uns sogar eine selbst erdachte, spannende Geschichte mitgebracht. Auf launige Weise erzählte er von zwei schlauen Füchsen, die sogar die Jäger ausgetrickst hatten. Mit großem Applaus verabschiedeten wir schließlich den Förster, Herrn Oehlschläger, und nun ging es in den Gruppen weiter. Das waren die Füchse, Eichhörnchen, Grashüpfer, Hirsche, Eulen und Frösche. Hier wurden spannende und lustige Geschichten vorgelesen und es gab Interessantes über den Wald und seine Bewohner. Wunderschöne Mobiles aus Naturmaterialien entstanden in der Waldbastelstation. Da wurden auch die kleinen Eulen aus Blättern und Moos hergestellt und sahen fast echt aus. Zwischendurch konnten sich die Kinder mit „Hasenbroten“, Karotten und Äpfeln stärken. Dann war auch die 25. Lesenacht zu Ende. Zum Schluss sangen wir noch einmal unser Waldlied mit Gebell, Trampeln, Grunzen und Geheul. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Büchereileiterin, Frau Grandjean und ihrer Mitarbeiterin, Frau Meyer, für die tatkräftige Unterstützung. Sie haben uns bei der Vorbereitung dieser Lesenacht sehr geholfen und am Ende auch kräftig dabei, den „Wald“ wieder weg zu zaubern!

Gotlind Fleischmann "Isernhagen liest vor"     Fotos © Gemeindebücherei Isernhagen

minimieren
Adventsaktion mit Cowboy Klaus

Am Samstag, den 25.11.17, von 10 bis 13 Uhr war es so richtig gemütlich in der Gemeindebücherei!

Im Wechsel gab es jeweils ein Bilderbuchkino über Cowboy Klaus und seine ersten Reitversuche auf einem pupsenden Pony. Dann wurde ein kleines Pony aus Papier gebastelt und nebenbei konnten alle kleinen Besucher die lustige Geschichte vom Weihnachtsmann in Unterhosen auf dem Weg zu Cowboy Klaus, Schwein Lisa und Kuh Rosi und ihrer Farm "Kleines Glück" hören.

Zum Mitnehmen lagen große Cowboy-Klaus-Plakate, Luftballons und viele Ansteck-Buttons bereit, worüber sich ca. 30 Kinder sehr gefreut haben. Vielen Dank an den Tulipan Verlag!  

©Foto Gemeindebücherei Isernhagen

Alle Cowboy-Klaus-Bücher in der Gemeindebücherei findet ihr hier

minimieren
Lange Lesenacht Indianer

Schön war's!

Wir hatten viel Spaß beim Vorlesen (sogar mit Lagerfeuer!), Basteln und Singen, leckeren Hörnchen und Apfel- und Möhrchenschnitzen.

....und wer Zeit hatte, suchte sich schon mal was Schönes zum Mitnehmen aus.

Die Nordhannoversche Zeitung schreibt "Bei der Lesenacht dreht sich alles um Indianer"

Bitte nicht traurig sein, wer diesmal keinen Platz bekommen hat - schon im März gibt es die nächste lange Lesenacht!

Eine Kooperation mit "Isernhagen liest vor"

Fotos ©Gemeindebücherei Isernhagen

minimieren
Kinder-Kultur-Kiste für Isernhagener Kindertagesstätten

Nicole und Julia, Havin und Mohammad machten es sich gleich gemütlich und stöberten in den Kinder-Kultur-Kisten, die am 5.10.17 in der Bücherei an die Isernhagener Kitas übergeben wurden. Für die Kita AWO freuten sich Frau Herde und für die Kita Die Arche Herr Wüpperling mit den Kindern.

Die Kisten sind eine Spende des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Niedersächsischen Lottostiftung an die Gemeindebücherei Isernhagen.

Sie enthalten Bilderbücher, CDs, ein Spiel und viel Material für ErzieherInnen zum Thema Anderssein, Flucht, Toleranz und Freundschaft. Sie sollen nach und nach durch alle Kitas in Isernhagen wandern und mit Hilfe eines Best-Practise-Ordners soll ein eigener Ideenpool zur interkulturellen Arbeit bei uns entstehen.

Den Weitertransport von Kita zu Kita organisiert die Gemeindebücherei und bietet außerdem begleitend Büchereieinführungen für Kita-Gruppen an.

 

Foto © Gemeinde Isernhagen

minimieren
Lesenacht: Grusel und Gespenster

Da bibberte sogar Greg vor Schreck, als ihm die selbstgebastelten Gespensterchen vor die Nase gehängt wurden...

und die Spinne jagte den Kindern einen Schauer über den Rücken!

Wir hatten viel Spaß beim Vorlesen, Singen, Basteln und mit den leckeren Butterhörnchen, hmmm!

 

 

minimieren
Lesenacht: Wie leben die Kinder anderswo?

Wo liegt denn eigentlich anderswo? Das waren für uns viele verschiedene Länder und Kontinente. In sechs Gruppen aus China,  Afrika, Indien, Australien, Kanada und Europa machten wir uns auf den Weg um einiges über das Leben der Kinder dort zu erfahren.

Es fing an mit den unterschiedlichsten Arten sich zu begrüßen und weiter ging es mit Spielen, Arbeiten, Schule und Essen in andern Ländern. Die Kinder hörten vielen Sachtexten und Geschichten aufmerksam zu und danach gab es viel zu diskutieren.

Eifrig gebastelt wurde natürlich auch wieder z.B. einen Feuer speienden Drachen aus China! Zum Schluss gab es wie immer ein Lied und schon war die 22. Lesenacht vorbei - unser Beitrag zum bundesweiten Vorlesetag 2016. Es hat uns gut gefallen in den neuen, schönen Räumen der Bücherei mit viel mehr Licht und Platz. Wir bedanken uns beim Bücherei-Team und Jannika Gehlhaar für die tatkräftige Unterstützung!

Gotlind Fleischmann von "Isernhagen liest vor!"

minimieren
Tag der offenen Tür - Spaß für jede Altersgruppe!

Am Freitag, den 3.6. öffnete die Gemeindebücherei ihre Tür und lud Neugierige und Interessierte zu einem Besuch ein. 

Kleine Kinder hörten ein lustiges Bilderbuch mit Autorin Birgit Busche-Brandt und konnten im Anschluss mit der Isernhagener Illustratorin in einem Malprojekt eigene Büchlein gestalten.

In ferne Galaxien tauchten die größeren Kinder am Basteltisch mit "Star Wars" ab, hörten Geschichten, rätselten und gestalteten ihre eigene Darth-Vader-Maske. Wer dies geschafft hatte, wurde feierlich zum Jedi-Ritter ernannt: "Möge die Macht immer mit ihm sein!"

Über den Nachmittag berichteten die Burgwedeler Nachrichten "Eintreten du darfst".

minimieren
1001 Nacht, eine Super-Lesenacht am 27.11.2015

Riesenspaß, Bauchtanz, Geschichten und viel Interessantes aus dem Orient, Leckereien und schöne Bastelideen - hier war für jeden etwas dabei!

Vielen Dank an die Initiative "Isernhagen liest vor" für ihre tollen Ideen und 10 Jahre ansteckende Lesebegeisterung!

   

... und das schreibt die "Nordhannoversche Zeitung" über die quirlige Kinderveranstaltung in der Gemeindebücherei: Bücherei wird zur Tanzfläche

Zwei Mal im Jahr meist im Februar und im November veranstaltet die Gemeindebücherei gemeinsam mit der Initiative "Isernhagen liest vor" die beliebte, lange Lesenacht. Zu einem bestimmten Motto wird dann vorgelesen, gesungen, gebastelt, gegessen und getrunken. Ein Riesenspaß für Kinder von 6 bis 10 Jahren!

Willkommen    |    Mediensuche    |    Veranstaltungen    |    Über uns    |    Meine Bibliothek    |    Vorbestellung    |    Schulbibliothek
Copyright [Year] by OCLC GmbH